WÜZSK

Design-Symposium, HFBK, 2013
Den enigmatischen Titel des Symposiums bilden die Abbreviaturen der Begriffe »Weltentwerfen«, »Überleben«, »Zusammenleben«, »Selbstsein« und »Kulturelle Transformation«. Unter dem Schlagwort Weltentwerfen zusammengefasst, stecken sie die zentralen Themenfelder für die Konzeption und theoretische Fundierung eines erweiterten Designbegriffs ab.
 
Programm
Donnerstag, den 10. Oktober 2013, Hochschule für bildende Künste Hamburg
 

Weltentwerfen (10.00 Uhr)
Einführung: PROF. DR. FRIEDRICH VON BORRIES, Professor für Designtheorie und kuratorische Praxis an der HFBK Hamburg

Überleben (10.10 Uhr)
FELIX HALLWACHS, Architekt, Manager des Studios von Olafur Eliasson, Geschäftsführer von Little Sun

Überleben (10.50 Uhr)
DANIEL KERBER, Bildhauer, Gründer von morethanshelters

Zusammenleben (11.30 Uhr)
ARNO BRANDLHUBER, Architekt

Selbst-Sein (12.20 Uhr)
RAFAEL HORZON, Unternehmer, Autor

Kulturelle Transformation (13.20 Uhr)
PROF. DR. LUDGER HEIDBRINK, Philosoph, Direktor des Responsibility Research Center (CRR) am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Gespräch mit

PROF. JESKO FEZER, Professor für Experimentelles Design an der HFBK Hamburg.