Sozialistische Cowboys (Revue)

Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung, 2009/2010

Im Rahmen der Feierlichkeiten zu 20 Jahre »Friedliche Revolution« und »deutsche Einheit« präsentiert die Bundeszentrale für politische Bildung die »Sozialistische Cowboys Revue«.

Friedrich von Borries und Jens-Uwe Fischer lesen aus »Sozialistische Cowboys«. Ihr gemeinsames Buch erzählt vom Tipilager in der Diktatur, der großen Freiheit nach der »Wende« und den Schwierigkeiten der postsozialistischen Transformation. Die Autoren wollten wissen, wie das Leben im »Reservat DDR« wirklich war. Doch ihre historische Reportage reicht bis in die Gegenwart und gibt Einblicke in die aktuelle Verfasstheit Ostdeutschlands.

Begleitet wir die Lesung von Film- Musik- und Interviewausschnitten. Weitere Höhepunkte sind die Auftritte von Gaststars, u.a. Gudrun Lange, Harald Wilk und Hartmut Felber.

Gudrun Lange, die Bandleaderin von Kactus, macht seit Ende der achtziger Jahre Country. Sie präsentiert ihren großen Hit »Bärenstarke Cowboys« ebenso wie die aktuelle Songs der Cowboys aus dem Erzgebirge.
Harald Wilk war einer der großen Countrystars der DDR, seine Platte verkaufte sich 1 Million mal. Mit seiner 1985 gegründeten Band Wilk & Friends tritt er bis heute jedes Wochenende auf.
Hartmut Felber, Häuptling der Mohawks von Hohen-Neuendorf bei Berlin, führt traditionelle und zeitgenössische indianische Tänze vor. Felber, der 1980 zur Indianistikszene kam, engagierte sich für die Umwelt und geriet damit ins Visier des Ministeriums für Staatssicherheit.

30. Mai 2009, Maxim Gorki Theater, Berlin
19. Juni 2009, Zur Ponderosa, Köln-Ehrenfeld
26. Juni 2009, King Calavera, Hamburg-Reeperbahn,
13. Oktober 2009, Muffathalle, München
16. November 2009, Batschkapp, Frankfurt
26. Januar 2010, Centraltheater, Leipzig

 

Mehr Informationen: www.sozialistische-cowboys.de